Mühsam ernährt sich das Parkhörnchen – erste Erfolge zeichnen sich ab

Die Parkfreunde waren am 28.09.2017 im Ausschuss für Umwelt und Natur des Bezirkes Pankow um zu ihrem Bürgerantrag zum Schutz und Erhalt des Parks am Weissen See Stellung zu nehmen (in der Anlage als pdf).
 
Obwohl der Bürgerantrag im genannten Ausschuss nach einer Rede unseres zweiten Vorsitzenden Sebastian Aman mit nur einer Gegenstimme verabschiedet wurde, bleibt der finale Erfolg des Antrages leider fraglich. Nach den Beratungen durch Finanzausschuss und BVV ist zu befürchten das lediglich die Erneuerung des Tiefbrunnens mit knapp 100.000 EUR Budget letztendlich Beschlossen wird, zu viele andere Vorhaben scheinen dem Bezirk wichtiger. Die extrem hohe Besucherfrequenz des Parks im Vergleich zu anderen Anlagen (Top 5 der meistgenutzten Anlagen in Berlin bezogen auf Besucher/ Größe der Anlage) wird in den Haushaltsbudgetierungen nicht ausreichend gewürdigt.
 
Ein Ansporn mehr für die Parkfreunde an den ebenso wichtigen anderen Punkten unseres Antrags – Sanierung des Gewässers, Erhalt und Sanierung des Uferbereiche, Schaffung von Toiletten, dauerhafte Instandsetzung des Parks inkl. Spielplätze etc. – dranzubleiben und mit neuen Maßnahmen bei Bezirk und Land Berlin präsent zu werden.
 
Wir danken an dieser Stelle Herrn Johannes Kraft für das Einreichen unseres Antrages.